Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme
Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE ist das größte Solarforschungsinstitut Europas. Mit unseren derzeit rund 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreiben wir anwendungsorientierte Forschung für die technische Nutzung der Solarenergie und entwickeln Materialien, Systeme und Verfahren für eine nachhaltige Energieversorgung.

Für unseren Bereich "Energietechnik" suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Mitarbeiter/in zur Erstellung einer

Masterarbeit zum Thema: Entwicklung einer modularen Verdampfereinheit und Anpassung an motorische Prozesse

Kennziffer: ISE-2013-325
Ihre Aufgaben:
Die Gemischbildung ist ein entscheidendes Kriterium für die Qualität der Verbrennung von flüssigen Brennstoffen, wie z.B. Diesel, Heizöl, Bioöle. Inhomogenitäten bei der Gemischbildung können zur verstärkten Bildung von Schadstoffen wie Kohlenmonoxid, Stickoxide, unverbrannte Kohlenwasserstoffe und Ruß führen. Wir am Fraunhofer ISE haben ein neuartiges Verfahren zur Verdampfung von flüssigen Brennstoffen entwickelt. Das Verfahren basiert auf einen katalytischen Prozess. Durch das neue Verfahren können auch komplexen Kraftstoffgemischen wie z.B. Diesel rückstandsfrei verdampft werden. Es finden im Verdampfer mehrere Reaktionen statt. Untersuchungen am Fraunhofer ISE haben gezeigt, dass die Kraftstoffeigenschaft gezielt an verschiedene Anwendungen angepaßt werden kann, z. B. für neue Brennerkonzepte, für die Gaserzeugung für Brennstoffzellensysteme und für motorische Prozesse. Ziel der Arbeit ist die Entwicklung und Charakterisierung eines neuen modularen Verdampferdesigns und die Adaption für motorische Prozesse, zur Verbesserung der Gemischbildung und Reduzierung (innermotorisch) von Schadstoffen wie Stickoxide und Ruß.

  • Auslegung und Konstruktion eines modularen Verdampferdesigns
  • Modifikation eines bestehenden Teststands
  • Charakterisierung der Verdampfereinheit (chemisch)
  • Beschreibung der im Verdampfer ablaufenden Reaktionen


Ihre Voraussetzungen:
  • Studium FH/Uni im Bereich Verfahrenstechnik, Chemietechnik oder vergleichbar
  • Thermodynamik, Rekationstechnik
  • praktische Fähigkeiten zur Umsetzung der Arbeiten
  • Teamfähigkeit, engagierte und selbstständige Arbeitsweise
  • gute MS-Office-Kenntnisse
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, gute Deutschkenntisse in Wort und Schrift


Kontakt:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer an:
robert.szolak@ise.fraunhofer.de
(Anschreiben, CV und Zeugnisse in einem pdf-Dokument mit max. 10 MB)


Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Robert Szolak
Tel.: +49 (0)761 45 88-5319
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme
Freiburg

http://www.ise.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 17.10.2013
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics