Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Physikalische Messtechnik
Das Fraunhofer-Institut für Physikalische Messtechnik IPM in Freiburg forscht an Messverfahren und Materialien und entwickelt darauf basierend maßgeschneiderte Lösungen für die Industrie. Grundlage unseres Erfolgs sind unsere rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihrem Know-how – gebündelt in vier Fachabteilungen: Produktionskontrolle, Objekt- und Formerfassung, Gas- und Prozesstechnologie sowie Thermische Energiewandler.

Am Fraunhofer IPM wird derzeit an der Entwicklung eines neuartigen Multi-Wellenlängen Messsystems für die Bathymetrie und Umweltanwendungen, wie zum Beispiel die Überwachung des Wasserstands von Seen oder des Meeresbodens gearbeitet. Das Messsystem besteht wiederum aus zwei Komponenten: einer Messeinheit, zusammengesetzt aus zwei Messkanälen und einem speziellen Positionierungssystems, und einem unbemannten Luftfahrzeug (UAV: unmanned aerial vehicle). In Kombination kann dieses spezielle UAV seine Trajektorie sogar auf so komplexen Oberflächen wie Wasser finden. So werden georeferenzierte Daten von oberhalb und unterhalb der Wasseroberfläche geliefert, welche auf adäquate Weise gespeichert, verarbeitet und visualisiert werden. Das Messsystem selbst kann aufgrund seiner Kompaktheit leicht zu kritischen Punkten transportiert werden und liefert Kurzzeitaufnahmen.

Die Innovation des Messsystems ist die Realisierung des weltweit ersten Multi-Wellenlängen Leichtgewicht laserscannenden Messsystems inklusive voller Integration in einen Datenanalyseprozess.

Masterarbeit zum Thema Multi-Wellenlängen-Scannen von UAV für Bathymetrie und Umweltanwendungen

Kennziffer: IPM-2017-08
Ihre Aufgaben:
Die ausgeschriebene Masterarbeit soll sich nun um die Evaluierung und Erprobung verschiedener Ansätze zur 3D-Erfassung und Verortung für das oben beschriebene Laser Scanning Modul kümmern. Am Ende sollen korrigierte Messwerte von Über- und Unterwasser zur Verfügung stehen. Zur Durchführung der Arbeiten stehen am Fraunhofer IPM diverse Labore, Messgeräte und Lasersysteme zur Verfügung. Entsprechende Testflüge mit dem gesamten Messystem können je nach Fortschritt und Zeitumfang der Arbeit auch stattfinden. 

Ihre Voraussetzungen:
  • Interesse an der Entwicklung neuer Sensorsysteme (Laser Scanner, Kameras, etc.)
  • Programmiererfahrung (z.B. MATLAB, C++) von Vorteil
  • Erfahrung in Messtechnik, Bild- oder Sensordatenverarbeitung, Sensorfusion, etc. von Vorteil


Allgemein:
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.


Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen an Markus.Leidinger@ipm.fraunhofer.de, Tel.: +49 761 8857-413.
Fraunhofer-Institut für Physikalische Messtechnik


http://www.ipm.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 06.06.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics