Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv.

Aber schauen Sie doch einmal bei unseren aktuellen Stellen aus Wissenschaft und Forschung, denn academics bietet die größte Auswahl an Stellenangeboten und Jobs in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Um weitere Stellenangebote per E-Mail zu erhalten, erstellen Sie Ihr persönliches Suchprofil.

 
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung
Ausschreibung für folgende Fachrichtungen

  • Logistik
  • Maschinenbau
  • Mechatronik
  • Technologiemanagement
  • Wirtschaftsingenieurwesen

Produktionsorganisation: Modell zur echtzeitnahen und präventiven Engpass-Detektion in verketteten Fertigungsssystemen- Studien-/Abschlussarbeit

Kennziffer: IPA-2017-29
Ihre Aufgaben:
Kontext der Arbeit:
Zur automatisierten Analyse und Optimierung von komplexen Fertigungssystemen werden am Fraunhofer IPA in Stuttgart Analyse-Systeme entwickelt. Hier besteht der Bedarf zur Entwicklung eines Modells zur echtzeitnahen und präventiven Engpass-Detektion. Zur Erhöhung der Produktivität von komplexen Fertigungssystemen kann die Information des aktuellen bzw. zukünftigen Engpasses dazu genutzt werden, Störungen priorisiert zu beheben. Im Kontext von Industrie 4.0 stellt dieser Bereich ein hochrelevantes Thema in der Industrie dar. Durch die Mitarbeit in diesem Projekt bietet sich Ihnen die Möglichkeit, an der Schnittstelle von IT und Produktion Erfahrungen zu sammeln und sich hier zu profilieren.

Ihre Themenstellung:
Im Rahmen Ihrer Arbeit untersuchen Sie Methoden zur Identifikation und Bewertung von Engpässen in verketteten Fertigungssystemen. Dabei liegt der Fokus insbesondere auf Verfahren zur Detektion von aktuellen und zukünftigen Engpässen. Die gewonnenen Erkenntnisse bringen Sie in ein bestehendes Gesamtkonzept zur automatisierten Analyse von Fertigungssystemen ein und entwickeln ein Modell zur echtzeitnahen und präventiven Engpass-Detektion auf Basis von Stillstands- und Pufferinformationen. Wünschenswert ist eine algorithmische Abbildung des Modells, welches anhand realer Analysedaten bzw. mit Hilfe eines vorhandenen Fertigungssystems validiert wird. Innerhalb eines Entwicklungsteams können Sie sich dabei eigenverantwortlich einbringen und so Ihre Fähigkeiten individuell weiterentwickeln.

Das bieten wir Ihnen:
  • Möglichkeit der Nutzung eines modernen Arbeitsplatzes am Fraunhofer IPA in Stuttgart
  • Enge Einbindung in ein interdisziplinäres Team aus Informatikern und Produktionstechnikern
  • Austausch mit Mitarbeitern, Doktoranden und anderen Studierenden im Bereich der Fertigungssystemplanung / Produktionsoptimierung




Ihre Voraussetzungen:
  • Interesse am Themenfeld Fertigungssystemplanung, Fertigungsoptimierung
  • Grundlegende Programmierkenntnisse (z.B. in Java) wünschenswert
  • Strukturierte Arbeitsweise, gutes analytisches Denkvermögen
  • Hohe Motivation
  • Interesse an der Zusammenarbeit in einem interdisziplinären Team



Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Frau Nina Warth
Tel.: 0711 970 1130

Bitte bewerben Sie sich über unser Online-Portal!
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung
Stuttgart

http://www.ipa.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 25.01.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics