Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 


In der Philosophischen Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

W 1-Professur für Kunsthistorische Provenienzforschung

Der/Die zu Berufende soll im Arbeitsbereich der Professur in Forschung und Lehre sehr gut ausgewiesen sein und ihn dementsprechend in der ganzen Breite vertreten. Er/Sie soll den in Bonn neuen Schwerpunkt „Proveni­enzforschung“ in Kooperation mit der „W 3-Alfried Krupp von Bohlen und Halbach- Professur für Kunstge­schichte der Moderne und der Gegenwart (19.-21. Jh.) mit Schwerpunkt Provenienzforschung / Geschichte des Sammelns“ etablieren, insbesondere auch in interdisziplinärer Zusammenarbeit mit der „Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Professur für Bürgerliches Recht, Kunst- und Kulturgutschutzrecht“ in der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät. Voraussetzung ist ein mit einer sehr guten Promotion abgeschlossenes Fachstudium in Kunstgeschichte sowie Lehrerfahrung. Erwartet wird die intensive Mitwirkung beim BA- und MA-Studiengang Kunstgeschichte und solchen in Kooperation, bei Verwaltungs- und Gremienarbeit, ebenso Initiative und Beteiligung bei der Einwerbung von Forschungsprojekten sowie die Fortführung und Stärkung der Vernetzung im Fach Kunstgeschichte, insbesondere mit Museen und Forschungsinstitutionen.

Juniorprofessuren werden für die Dauer von drei Jahren besetzt; eine Verlängerung um weitere drei Jahre ist bei positiver Evaluation möglich.

Die Einstellungsvoraussetzungen richten sich nach § 36 HG (NRW). Die Universität Bonn erwartet, dass die/der zu Berufende bereit ist, den Lebensmittelpunkt nach Bonn oder in die Region zu legen.

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik.

Bewerberinnen bzw. Bewerber werden gebeten, ihre Unterlagen (Lebenslauf, Schriftenverzeichnis, Verzeichnis der Lehrveranstaltungen, Lehrevaluationen, Zeugnis- und Urkundenkopien) dem Dekan der Philosophischen Fakultät der Universität Bonn, (Am Hof 1, 53113 Bonn) in elektronischer Form (eine pdf-Datei mit max. 5 MB an philfak.berufungen@uni-bonn.de) bis zum 30. September 2016 einzureichen.

Bewerbungsschluss: 30.09.2016
Bewerbungsschluss: 30.09.2016 Erschienen in Forschung & Lehre vom 01.08.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics