Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv.

Aber schauen Sie doch einmal bei unseren aktuellen Stellen aus Wissenschaft und Forschung, denn academics bietet die größte Auswahl an Stellenangeboten und Jobs in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Um weitere Stellenangebote per E-Mail zu erhalten, erstellen Sie Ihr persönliches Suchprofil.

 


An der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin ist folgende

Professur (W2)

zu besetzen:

Bachelor- und Masterstudiengänge Angewandte Informatik:
Fachgebiet Komponentenbasierte Entwicklung/Qualitätssicherung/Programmierung
KNr. 463


Gesucht wird eine Persönlichkeit, welche die Lehre und Forschung im Bachelor- und Masterbereich der Angewandten Informatik in den Bereichen komponentenbasierte Softwarearchitekturen und Softwarequalitätssicherung unterstützt und weiterentwickelt. Vorrangige Themengebiete sind
  • Komponentenmodelle und komplexe Frameworks
  • Softwarearchitekturen, insbesondere Java EE
  • Konstruktive und analytische Qualitätssicherung
  • Unterstützung der Programmierausbildung vor allem in Java und C++
Bewerberinnen und Bewerber sollen über ein einschlägiges Studium sowie über fundierte Kenntnisse und Erfah­rungen in der Praxis auf wenigstens drei der o. g. Gebiete verfügen.
Vorteilhaft sind Erfahrungen in angewandter Forschung, die in o. g. Themengebieten aktiv betrieben wurde und nachgewiesen werden kann, sowie ergänzende Erfahrungen in der Akquise von Drittmitteln und bei der Antrag­stellung von Forschungsprojekten.
Die Stelleninhaberin oder der Stelleninhaber muss in der Lage sein, wissenschaftliche Methoden und komplexe Zusammenhänge im Rahmen von Lehrveranstaltungen zu vermitteln. Zudem wird die Befähigung und Bereit­schaft zur Durchführung von Grundlagenveranstaltungen der Informatik und englischsprachigen Lehrveran­staltungen, die Betreuung von Projekt- und Abschlussarbeiten sowie die Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung erwartet.

Bei dieser Professur handelt es sich um eine vorgezogene Nachfolgeberufung; sie wird finanziert aus dem Berliner Programm zur Förderung der Chancengleichheit für Frauen in Forschung und Lehre in Verantwortung der Senatsverwaltungen für Bildung, Jugend und Wissenschaft sowie Arbeit, Integration und Frauen.

Die HTW Berlin fördert Gleichstellung und ein diskriminierungsfreies Umfeld. Sie bietet gute Rahmenbeding­ungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf und kooperiert mit dem Dual Career Netzwerk Berlin. Sie ist bestrebt, die Anzahl von Professorinnen zu erhöhen und fordert daher Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Die Einstellungsvoraussetzungen für Professoren/-innen richten sich nach § 100 Berliner Hoch­schulgesetz. Diese und weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Homepage unter http://www.htw-berlin.de/stellen-professuren.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung (in schriftlicher Form) mit Nachweisen über den beruflichen Werdegang, die Sie bitte bis 29. Oktober 2016 an die Dekanin des Fachbereichs Infor­matik, Kommunikation und Wirtschaft der HTW Berlin in 10313 Berlin senden.

Bewerbungsschluss: 29.10.2016
Bewerbungsschluss: 29.10.2016 Erschienen in DIE ZEIT vom 29.09.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote