Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv.

Aber schauen Sie doch einmal bei unseren aktuellen Stellen aus Wissenschaft und Forschung, denn academics bietet die größte Auswahl an Stellenangeboten und Jobs in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Um weitere Stellenangebote per E-Mail zu erhalten, erstellen Sie Ihr persönliches Suchprofil.

 
Die Fakultät für Lebenswissenschaften der Technischen Universität Braunschweig hat eine

Professur (BesGr. W2) für „Genetik der Viren“

sofort zu besetzen.

Diese Professur wird neu an der TU Braunschweig eingerichtet. Sie soll den bestehenden Forschungsschwerpunkt "Infektionsbiologie" im Studiengang Biologie an der TU Braunschweig verstärken und sich am Ausbau der Infektionsforschung im Verbund mit den Partnerinstitutionen des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI), des Leibniz-Instituts Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen (DSMZ), der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) und der Leibniz Universität Hannover am Standort Hannover-Braunschweig beteiligen. Schwerpunkt der Forschungsarbeiten soll die Interaktion zwischen humanpathogenen Viren (z.B. Herpes-Viren) mit dem angeborenen Immunsystem ihres Wirtes sein. Eine nachweisbare Erfahrung in Lehre und Forschung auf den Gebieten der Genetik, Virologie, Zellbiologie und Immunologie ist erforderlich. Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber muss das Fach Genetik in Forschung und Lehre für die Studiengänge Biologie und Biotechnologie vertreten können. Der Nachweis der erfolgreichen Einwerbung von kompetitiven Drittmitteln ist erwünscht, und die Etablierung international kompetitiver drittmittelfinanzierter Forschungsprojekte wird erwartet.

Bedingung für die Einstellung ist gemäß § 25 NHG ein Hochschulstudium mit Promotion und einschlägige Forschungsaktivität mit herausragenden wissenschaftlichen Leistungen (Habilitation oder Äquivalent). Außerdem wird die Bereitschaft zur Beteiligung an der Lehre der TU Braunschweig erwartet. Ein Nachweis der didaktischen Eignung ist zu erbringen. Bewerberinnen und Bewerber, die zum Zeitpunkt der beabsichtigten Ernennung das 50. Lebensjahr schon vollendet haben und nicht bereits im Beamtenverhältnis stehen, werden grundsätzlich im Angestelltenverhältnis eingestellt. Die Technische Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils in Führungspositionen an und fördert deshalb nachdrücklich qualifizierte Wissenschaftlerinnen zur Bewerbung auf. Frauen sollen bei gleichwertiger Qualifikation in der Regel vorrangig berücksichtigt werden. Die TU Braunschweig bietet ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern neben der Kinderbetreuung viele weitere Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie an. Die Stelle ist nicht teilzeitgeeignet. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bevorzugt berücksichtigt.

Für Auskünfte steht der Vizepräsident der TU Braunschweig Prof. Dr. Dieter Jahn (Tel: +49 531 391-5801, E-Mail: d.jahn@tu-bs.de) zur Verfügung.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Schriftenverzeichnis, Zusammenstellung der bisherigen Lehrtätigkeit, Verzeichnis von Drittmitteln, maximal 5 repräsentative Publikationen, Forschungskonzept (maximal 2 Seiten)) werden bis 20. Oktober 2016 erbeten an den Dekan der Fakultät für Lebenswissenschaften, Herrn Prof. Dr. Dr. h.c. Matthias Tamm, Technische Universität Braunschweig, Pockelsstr. 14, 38106 Braunschweig.

Bewerbungsschluss: 20.10.2016
Bewerbungsschluss: 20.10.2016 Erschienen in DIE ZEIT vom 22.09.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote