Noch mehr passende Jobs einfach per Mail erhalten
Die Hochschule für Künste Bremen bietet ein vielfältiges
Studienangebot in den Bereichen Kunst, Design und Musik,
das einen produktiven und integrativen Dialog zwischen
den Studiengängen ermöglicht. Logo
Im Fachbereich Musik der Hochschule für Künste Bremen ist zum Wintersemester 2017/18

eine Professur für Instrumental-/Gesangspädagogik
halbe Stelle im Angestelltenverhältnis
Vergütung entsprechend Besoldungsgruppe W 2
Kennziffer WP 17/01

zu besetzen.
Es handelt sich um eine Stelle mit einer wissenschaftlichen und künstlerischen Lehr­verpflichtung von insgesamt 7,0 SWS. Gesucht wird eine Persönlichkeit, die den Be­reich der Instrumental-/Gesangspädagogik in angemessener Breite vertreten kann. Zu den Aufgaben zählen musikpädagogische Veranstaltungen in allen Studienrichtungen der künstlerisch-pädagogischen Ausbildung im Bachelor und Master.
Logo
Die Hochschule für Künste Bremen pflegt im Bereich der Künstlerisch-Pädagogischen Ausbildung intensive Kooperationen nach innen und nach außen. Das Stellenprofil beinhaltet neben den musikpädagogischen Lehrveranstaltungen u.a. die verantwort­liche Koordination der außerhalb der Hochschule zu absolvierenden Praktika. Erwartet wird darüber hinaus die Bereitschaft zur Zusammenarbeit im Rahmen interdisziplinärer Projekte sowie mit Kooperationspartnern innerhalb und außerhalb der Hochschule.
Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes künstlerisch-pädagogisches Studium an einer Musikhochschule, mehrjährige Unterrichtstätigkeit an Musikschulen, Schulen mit Musikprofil o.ä. sowie aktive künstlerische Tätigkeiten und eine mindes­tens einjährige musikpädagogische Lehrerfahrung an einer Musikhochschule. Voraus­setzung ist der Nachweis einer wissenschaftlichen Qualifikation in Form einer fach­spe­zifischen Promotion. Erwartet wird ein Schwerpunkt in der empirisch orientierten musikpädagogischen Forschung. Medienpädagogische und popularmusikalische Kompetenzen sind erwünscht.
Die aktive Mitarbeit in den Selbstverwaltungsgremien der Hochschule wird vorausgesetzt.
Es gelten analog die Einstellungsvoraussetzungen nach § 116 des Bremischen Beamtengesetzes.
Allgemeine Hinweise:
Die Hochschule für Künste strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen im künstleri­schen und/oder wissenschaftlichen Bereich an und fordert deshalb Frauen aus­drück­lich auf, sich zu bewerben.
Die Hochschule für Künste Bremen ist bereits 2008 als bundesweit erste Kunst- und Musikhochschule als „familienfreundliche“ Hochschule zertifiziert worden.
Schwerbehinderten Bewerberinnen und Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund werden begrüßt.
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind bis zum 17.03.2017 unter Angabe der Kennziffer WP 17/01 zu richten an den Rektor der Hochschule für Künste Bremen, zu Händen Frau Schulz, Am Speicher XI 8, 28217 Bremen.

Bewerbungsschluss: 17.03.2017
Bewerbungsschluss: 17.03.2017 Erschienen auf academics.de am 17.02.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics