Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv.

Aber schauen Sie doch einmal bei unseren aktuellen Stellen aus Wissenschaft und Forschung, denn academics bietet die größte Auswahl an Stellenangeboten und Jobs in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Um weitere Stellenangebote per E-Mail zu erhalten, erstellen Sie Ihr persönliches Suchprofil.

Hochschule Emden/Leer
Logo
Seit vier Jahrzehnten auf Erfolgskurs: Die Hochschule Emden/Leer ist Impulsgeberin für die Region und setzt Zeichen für innovative Entwicklungen im Nordwesten. 4600 Studierende in den vier Fachbereichen und ca. 400 Beschäftigte schätzen das Campusleben in persönlicher Atmosphäre an den Studienorten Emden und Leer. Professorinnen und Professoren bietet die Hochschule ausgezeichnete Rahmenbedingungen für Forschung und Lehre.
Sie möchten „ganz oben dabei" sein? Wir besetzen...

Professur

(BesGr. W2)

Kindheitswissenschaften

(Kennziffer SAG 32/1)

Die künftige Stelleninhaberin/der künftige Stelleninhaber soll das interdisziplinär angelegte Fachgebiet der Kindheitswissenschaften in Lehre und Forschung vertreten.
Erwartet werden diesbezüglich Kenntnisse in den zentralen Bezugsdisziplinen und insbe­sondere die damit verbundenen vertieften Kenntnisse im Bereich der didaktisch-methodischen Grundlagen der Kindheitspädagogik.
Berufsfeldrelevantes Wissen, insbesondere in Konfigurationen und Praxis von Institutionen im kindheitspädagogischen Feld, wird erwartet. Praktische Erfahrungen in diesem Bereich sind von Vorteil.
Die Bewerberin/der Bewerber soll ein Hochschulstudium im Bereich der Erziehungs­wissenschaften oder (Sozial-, Früh- oder Kindheits-)Pädagogik sowie eine einschlägige Promotion vorweisen. Erfahrungen in der Lehre sind von Vorteil.
Die Lehrtätigkeit bezieht sich schwerpunktmäßig auf den Studiengang „Kindheitspädagogik“, wobei auch die Lehre in weiteren Studiengängen des Fachbereichs erwartet wird. Die Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit an der Weiterentwicklung der Studiengänge im Fachbereich sowie in der akademischen Selbstverwaltung wird vorausgesetzt. Von der Stelleninha­berin/dem Stelleninhaber wird ferner Engagement in der Zusammenarbeit mit regionalen Kooperationspartnern des Fachbereichs erwartet.
Die Bewerberin/der Bewerber sollte in der Lage sein, Veranstaltungen in englischer Sprache abzuhalten.
Die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus § 25 des Niedersächsi­schen Hochschul­gesetzes (NHG). Ein Merkblatt kann im Internet unter www.hs-emden-leer.de/merkblatt-nhg eingesehen oder von der Personal­abteilung unter der Tel.-Nr. (049 21) 8 07-10 37 angefordert werden.
Die Hochschule ist bestrebt, den Frauenanteil auch beim wissenschaft­lichen Personal zu erhöhen, und fordert deshalb qualifizierte Frauen auf, sich zu bewerben.
Die Hochschule ermöglicht Teilzeitbeschäftigung im Rahmen der gesetzlichen Bestim­mungen.
Die Bewerbungen Schwerbehinderter werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.
Richten Sie Ihre Bewerbung bitte mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer innerhalb von vier Wochen nach Erscheinen dieser Anzeige an den
Icon
Präsidenten
der Hochschule Emden/Leer
z. H. des Dekans des Fachbereichs
Soziale Arbeit und Gesundheit
Herrn Prof. Dr. Carsten Müller
Constantiaplatz 4 · 26723 Emden


Erschienen in DIE ZEIT vom 13.10.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics