Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. / Universität Rostock

Starten Sie Ihre Mission beim DLR.

Das DLR ist das Forschungszentrum für Luft- und Raumfahrt sowie die Raumfahrtagentur der Bundesrepublik Deutschland. Rund 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter forschen gemeinsam an einer einzigartigen Vielfalt von Themen in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr und Sicherheit. Ihre Missionen reichen von der Grundlagenforschung bis hin zur Entwicklung von innovativen Anwendungen und Produkten von morgen. Wenn auch Sie sich für die Welt der Spitzenforschung in einem inspirierenden, wertschätzenden Umfeld begeistern, starten Sie Ihre Mission bei uns.

Die Universität Rostock bietet im Rahmen eines gemeinsamen Berufungsverfahrens mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) eine

W2-Professur

Multi-Sensor Systeme

Ihre Mission:
Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) besetzt im Rahmen eines gemeinsamen Berufungsverfahrens mit der Fakultät für Informatik und Elektrotechnik der Universität Rostock die folgende Position:

Leitung der Abteilung Nautische Systeme am Institut für Kommunikation und Navigation des DLR verbunden mit der W2-Professur für Multi-Sensor Systeme an der Universität Rostock

Gesucht wird eine Persönlichkeit mit fundierten Kenntnissen auf den Gebieten Systeme und Algorithmen der Navigation, idealerweise mit Erfahrung in der Konzeption solcher Systeme. Sie/Er sollte durch international anerkannte wissenschaftliche Arbeiten auf möglichst mehreren der folgenden Schwerpunkte ausgewiesen sein:
  • Sensorfusion und Bayessche Schätzverfahren
  • Satellitennavigation
  • zuverlässige Schätzung von Position und Lage - „Augmentation Systems“
  • Trägheitsnavigation
  • abtastende Verfahren: Radar, Sonar oder Lidar
  • Anwendungen im nautischen Umfeld

Die Abteilung Nautische Systeme ist in Neustrelitz beheimatet und hat ca. 15 Mitarbeiter. In Zukunft soll zudem im Umfeld der Universität Rostock, des Schifffahrtsinstituts Warnemünde und des Forschungshafens eine Präsenz der Abteilung des DLR aufgebaut werden.

Auskünfte zum Berufungsverfahren erteilt:
Vorsitzender der Berufungskommission
Prof. Tobias Weber
Telefon: +49 381 498-7310
E-mail: tobias.weber@uni-rostock.de

Auskünfte zur Position am DLR erteilt:
Prof. Christoph Günther
Telefon: +49 8153 282811
E-mail: christoph.guenther@dlr.de

Der/die zukünftige Stelleninhaber/in wird als Leiter/in der Abteilung Nautische Systeme am DLR eingestellt und auf Grundlage eines privatrechtlichen Anstellungsvertrags im DLR beschäftigt. Gleichzeitig wird sie/er als W2-Professor/in für Multi-Sensor Systeme an der Fakultät für Informatik und Elektrotechnik an die Universität Rostock nach dem Thüringer Modell gemäß § 59 Absatz 7 LHG M-V berufen. Die Anstellung erfolgt zunächst befristet auf fünf Jahre mit der Möglichkeit einer anschließenden Entfristung.

Die Lehrverpflichtung an der Universität Rostock beträgt 2 Semesterwochenstunden und wird im Rahmen der Beschäftigung am DLR erbracht. Besondere Fähigkeiten und Leistungen in der Lehre sowie in der Wissenschaftsorganisation und akademischen Selbstverwaltung finden Berücksichtigung. Zu diesem Zweck sind die Ergebnisse in der Lehre, die Vorstellungen zur künftigen Lehre darzulegen und die Erfahrungen im wissenschaftlichen Management zu beschreiben. Aktives Engagement und praktische Erfahrung bei der Einwerbung von Drittmitteln werden erwartet.

Das DLR und die Universität Rostock streben eine Erhöhung des Anteils von Frauen am wissenschaftlichen Personal an und fordern daher qualifizierte Frauen mit Bezug auf § 4 Abs. 3 des Gleichstellungsgesetzes Mecklenburg-Vorpommern nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung, Befähigung und Qualifikation besonders berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Darstellung des wissenschaftlichen und beruflichen Werdegangs, Schriftenverzeichnis, Aufstellung der bisherigen Lehrtätigkeit, eventuell hochschuldidaktischer Zusatzqualifikationen und der bisherigen Drittmitteleinwerbung sowie Beschreibung künftiger Forschungsabsichten) sind in zweifacher Ausfertigung bis zum 16. Dezember 2016 zu richten an:

Universität Rostock
Dekan der Fakultät für Informatik und Elektrotechnik
Albert-Einstein-Straße 2
18059 Rostock


Ihre Qualifikation:
Die Einstellungsvoraussetzungen bestimmen sich gemäß § 58 Abs. 1 Landeshochschulgesetz Mecklenburg-Vorpommern (LHG M-V): abgeschlossenes Hochschulstudium, Promotion, pädagogische Eignung, Habilitation oder vergleichbare wissenschaftliche Leistungen, die in der Regel im Rahmen einer Juniorprofessur oder in einer Tätigkeit außerhalb der Universität erbracht worden sind. Zudem wird von den Bewerberinnen/Bewerbern erwartet, dass sie befähigt sind, ein Team von ca. 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern anzuleiten.

Ihr Start:
Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Wir bemühen uns, den Anteil an Mitarbeiterinnen zu erhöhen und freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Bewerberinnen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Weitere Informationen zu dieser Position sowie zum Bewerbungsweg finden Sie unter http://www.uni-rostock.de/uploads/media/Ausschreibung_W2-Multi-Sensor_Systeme.pdf.
Logo

Bewerbungsschluss: 16.12.2016
Bewerbungsschluss: 16.12.2016 Erschienen auf academics.de am 14.11.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote