Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv.

Aber schauen Sie doch einmal bei unseren aktuellen Stellen aus Wissenschaft und Forschung, denn academics bietet die größte Auswahl an Stellenangeboten und Jobs in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Um weitere Stellenangebote per E-Mail zu erhalten, erstellen Sie Ihr persönliches Suchprofil.

 


An der Fakultät für Chemie und Pharmazie ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Professur (W3) für Clinical Pharmacy and Pharmacotherapy (Lehrstuhl)

zu besetzen.

Die Professur widmet sich der Entwicklung innovativer Pharmakotherapien und unterstützt in Kooperation mit der Medizin deren Umsetzung in der Klinik. In der Forschung beschäftigt sich der Lehrstuhl mit der Findung und Validierung neuer Targetstrukturen für die Pharmakotherapie. Ein Schwerpunkt liegt hierbei auf Erkrankungen des kardiovaskulären Systems, des ZNS und auf Störungen homöostatischer Körperprozesse. Es wird eine intensive Interaktion mit den anderen Forschungsbereichen des Departments Pharmazie sowie der Medizinischen Fakultät und dem Klinikum der LMU erwartet. In der Lehre vertritt der Lehrstuhl das Fach Klinische Pharmazie einschließlich seiner anatomisch-physiologischen Grundlagen.

Eine Mitwirkung an Forschungsverbünden und -Initiativen auf dem Campus Großhadern, insbesondere dem SFB870, dem TRR152 und der Munich Heart Alliance ist erwünscht.

Die Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) möchte eine hervorragend ausgewiesene Persönlichkeit gewinnen, die ihre wissenschaftliche Qualifikation im Anschluss an ein abgeschlossenes Hochschulstudium sowie eine überdurchschnittliche Promotion oder eine vergleichbare besondere Befähigung durch international sichtbare, exzellente Leistungen in Forschung und Lehre nachgewiesen hat.

Bei einer Einstellung im Beamtenverhältnis darf das 52. Lebensjahr zum Zeitpunkt der Ernennung noch nicht vollendet sein. In dringenden Fällen können hiervon Ausnahmen zugelassen werden.

Die LMU strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt.

Die LMU bietet Unterstützung für Doppelkarriere-Paare an.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden, Zusammenfassung bisheriger Forschungsergebnisse, Forschungsvorhaben, Schriftenverzeichnis, Vorträge, Lehrerfahrung und bis zu fünf Publikationen) sind in elektronischer Form als zusammenhängende pdf-Datei (maximal 10 MB) bis zum 20. Oktober 2017 beim Dekan der Fakultät für Chemie und Pharmazie, Ludwig- Maximilians-Universität München (LMU), E-Mail: dekanat@cup.uni-muenchen.de, einzureichen.

Bewerbungsschluss: 20.10.2017
Bewerbungsschluss: 20.10.2017 Erschienen in DIE ZEIT vom 21.09.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote