Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv.

Aber schauen Sie doch einmal bei unseren aktuellen Stellen aus Wissenschaft und Forschung, denn academics bietet die größte Auswahl an Stellenangeboten und Jobs in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Um weitere Stellenangebote per E-Mail zu erhalten, erstellen Sie Ihr persönliches Suchprofil.

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn / Universitätsklinikum Bonn
Logo1 Logo2
An der Medizinischen Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Univer­ sität Bonn ist eine

W3-Professur für Epileptologie
(Nachfolge Prof. Dr. med. C. E. Elger, FRCP)

zum 01.03.2018 zu besetzen.
Mit der Professur ist die Leitung der Klinik für Epileptologie verbunden. Die/Der zukünftige Stelleninhaber/-in soll das Fachgebiet Epileptologie in Forschung, Lehre und Krankenversorgung vertreten.
Auswahlkriterien sind ein herausragendes wissenschaftliches Profil mit inter­nationaler Anerkennung, eine erfolgreiche Einwerbung von Drittmitteln und idealerweise langjährige Erfahrung in leitender Position (Personal- und/oder Budgetverantwortung, Teilbereichsleitung). Team- und Führungsfähigkeiten, umfangreiche Erfahrungen und Engagement in der universitären Lehre werden ebenso erwartet wie die Befähigung zur wirtschaftlichen Betriebsführung einer Klinik.
Die Bewerberin/Der Bewerber sollte exzellente klinische und möglichst auch invasive prächirurgische Expertise mit einem klaren Forschungsprofil in der neuro­biologisch orientierten Epileptologie verbinden. Die wissenschaftliche Qualifikation soll durch ein eigenständiges Forschungsprofil mit entspre­chenden Publikationen und kompetitiver Drittmitteleinwerbung nachgewiesen sein. Die Bereitschaft zur interdisziplinären klinischen und wissenschaftlichen Integration in bestehende Schwerpunkte und Forschungsverbünde der Medizinischen Fakultät wird erwartet. Von besonderem Interesse sind elektro­physiologische, (epi)genetische, molekulare, immunologische oder bildge­bende Forschung bei epileptischen Erkrankungen. Eine Mitwirkung bei der Grün­dung eines Deutschen Epilepsiezentrums Bonn unter Beteiligung der Klinik für Epileptologie und dem Institut für Experimentelle Epileptologie und Kognitionswissenschaften (Direktor: Prof. Dr. med. Heinz Beck) ist erwünscht.
Einstellungsvoraussetzungen sind herausragende wissenschaftliche Leis­tungen in einem oder mehreren der oben genannten Bereiche, Erfahrungen in der Leitung einer wissenschaftlichen Arbeitsgruppe, aktive Drittmit­tel­ein­werbung sowie die Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistung gemäß § 36 Hochschulgesetz NRW.
Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik.
Qualifizierte Bewerberinnen/Bewerber werden gebeten, die üblichen Unter­lagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden, Schriftenver­zeichnis) auf Deutsch und Englisch sowie einen ausgefüllten Bewerbungsbogen bis zum 12. Oktober 2017 zu senden an den Dekan der Medizinischen Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Prof. Dr. med. Nicolas Wernert, Sigmund-Freud-Straße 25, Haus 33, 53127 Bonn.
Bitte bewerben Sie sich per E-Mail an: dekan@ukbonn.de
Den Bewerbungsbogen sowie weitere Informationen zum Bewerbungsver­fahren finden Sie unter: www.uniklinik-bonn.de/dekanat/bewerberbogen
Auskünfte zur ausgeschriebenen Professur erteilen Herr Prof. Dr. Albert Becker (Institut für Neuropathologie), E-Mail: albert_becker@uni-bonn.de und Herr Prof. Dr. Heinz Beck (Institut für Experimentelle Epileptologie und Kognitionswissenschaften), E-Mail: heinz.beck@ukbonn.de

Bewerbungsschluss: 12.10.2017
Bewerbungsschluss: 12.10.2017 Erschienen in Forschung & Lehre vom 01.09.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics