Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
Universität Stuttgart
logo

W3-Professur „Siedlungswasserwirtschaft“

INSTITUT FÜR SIEDLUNGSWASSERBAU, WASSERGÜTE- UND ABFALLWIRTSCHAFT I ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT
Die Professur befasst sich mit den Stoffströmen im urbanen Wasserkreislauf, der kommunalen und industriellen Abwasserbehandlung und -entsorgung, der integrierten Wasserbewirtschaftung und dem nachhaltigen Gewässer­mana­ge­ment. Die Stelleninhaberin bzw. der Stelleninhaber vertritt das Fachgebiet in den deutsch- und englischsprachigen Studiengängen der Fakultät und in weiteren Studiengängen, an denen die Fakultät beteiligt ist. Die Professur ist in die kollegiale Leitung des Instituts eingebunden.

In der Forschung liegen die Schwerpunkte in der Entwicklung und Optimier­ung von Konzepten und Technologien zur Ableitung und Behand­lung kom­munaler und industrieller Abwässer mit den Zielen der Minimierung von Emissionen und des Stoff- und Energieeinsatzes sowie der Rückgewinnung und Nutzung der im (Ab-)Wasser enthaltenen Ressourcen (Wasser, Energie, Nährstoffe), dem Schließen von Stoffkreisläufen und der integrierten Wasser- und Niederschlagswasserbewirtschaftung. Hierbei stehen die Ent­wicklung, Analyse und Modellierung innovativer und integrierter siedlungs­wasser­wirtschaft­licher Systeme für unterschiedliche Siedlungs­struktur- und Raumtypen (urbane, peri-urbane, ländliche Räume) in Industrie-, Schwellen- und Entwicklungsländern, auch unter Berücksichtigung von Extremereignissen, im Vordergrund.

Die nachgewiesene Befähigung und Bereitschaft zur interdisziplinären Zusam­men­arbeit und zur erfolgreichen Beantragung und Leitung von grund­lagen- und anwendungsorientierten Forschungsvorhaben sowie ent­sprech­ende Erfahrung werden vorausgesetzt. Mit der Professur sind die Mitglied­schaft im Vorstand des Instituts sowie die Leitung des Lehr- und For­schungs­klär­werkes verbunden. Erwartet wird die Mitwirkung im Wasser­forschungs­zentrum Stuttgart und im Kompetenzzentrum Spurenstoffe Baden-Württemberg.

Es gelten die Einstellungsvoraussetzungen der §§ 47 und 50 Landeshochschulgesetz Baden-Württemberg.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (ein­schließ­lich ausgefülltem Bewerbungsformular der Fakultät, bis zu 5 Sonderdrucken sowie ggf. Auflistung und Kurzbeschreibung der ein­ge­worbenen Drittmittel, durchgeführten Projekte und der Lehrerfahrung) bis zum 26. September 2016 an die Fakultät 2: Bau- und Umwelt­ingenieur­wissenschaften der Universität Stuttgart, Pfaffenwaldring 7, 70569 Stuttgart, dekanat@f02.uni-stuttgart.de. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an die Leiterin der Berufungskommission, Frau Prof. Dr.-Ing. Silke Wieprecht, oder an das Fakultätsbüro (0711 685-60076).

Die Universität Stuttgart verfügt über ein Dual Career Programm zur Unterstützung der Partnerinnen und Partner berufener Personen. Nähere Informationen unter: http://www.uni-stuttgart.de/dual-career/ Logo Logo

Die Universität Stuttgart möchte den Anteil der Frauen im wissenschaftlichen Bereich erhöhen und ist deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.

Bewerbungsschluss: 26.09.2016
Bewerbungsschluss: 26.09.2016 Erschienen in Forschung & Lehre vom 01.09.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote