Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
Universität Hamburg
UNI Hamburg
In der Abteilung Internationales (Abt. 5) ist im Referat Strategie und Hochschulpartnerschaften (Ref. 51) schnellstmöglich die Stelle einer/eines Angestellten als

REFERATSLEITUNG
- EGr. 14 TV-L -

unbefristet in Vollzeit zu besetzen. Die Stelle ist auch teilzeitgeeignet.
Die Abteilung Internationales ist für die strategische Weiterentwicklung der Hochschulinternationalisierung, den Aufbau von strategischen Hochschul­koope­rationen, die Durchführung von Mobilitätsprogrammen, wie Erasmus+ und Programme zur Internationalisierung des Campus, zuständig.
Das Referat 51 befasst sich mit dem Aufbau, der Koordination und Pflege der zentralen strategischen Hochschulpartnerschaften, der Koordination fakultätseigener Partnerschaftsabkommen sowie der Drittmittelakquise im internationalen Bereich (vornehmlich DAAD und AvH).
Ihr Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:
  • Leitung aller Bereiche des Referats, inklusive Personalführung, Finanz­verwaltung und Prozessmanagement
  • Inhaltliche Konzeption und verantwortliche Umsetzung aller Aufgaben­bereiche des Referats, inklusive Konzeption und Aufbau eines universitätsübergreifenden Partnerschaftsmanagements für interna­tionale Kooperationen sowie Konzeption und dauerhafte Durchführung eines Qualitätsmanagements dieser Kooperationen und Etablierung von neuen, qualitätsorientierten Steuerungsinstrumenten
  • Verantwortliche Verhandlungsführung mit internationalen Partnern und strategischen Netzwerken
  • Kommunikation und Vernetzung mit Partnern sowie Allianzorganisationen im In- und Ausland
  • Verantwortliche Weiterentwicklung von IT-Tools für das Partner­schafts­management
  • Aufbau einer professionellen Drittmittelakquise im internationalen Bereich
  • Vertretung der Abteilungsleitung
Einstellungsvoraussetzungen:
Sie verfügen über ein einschlägiges abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (mindestens Master oder vergleichbar) und Führungs­erfahrung, möglichst in der deutschen Hochschulverwaltung.
Erforderliche Qualifikationen:
  • Kenntnisse der Strukturen und Prozesse öffentlicher Hochschulen und ihrer Fakultäten
  • Mehrjährige Berufserfahrung, u. a. im Hochschul- bzw. Wissen­schafts­bereich
  • Gute betriebswirtschaftliche Kenntnisse
  • Exzellente Deutsch- und Englischsprachkenntnisse (jeweils C1/C2) sowie einer weiteren Fremdsprache in Wort und Schrift, insbesondere aus dem arabischen bzw. lateinamerikanischen Raum
  • Kenntnisse über die internationale Hochschulzusammenarbeit
  • Kenntnisse der internationalen Hochschullandschaft und deren aktueller Entwicklung
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Etablierung und Gestaltung von internationalen Kooperationen sowie Kooperations- und Zuwendungs­verträgen, internationalen Partnerschaftsabkommen etc.
  • Wissen über die Regularien deutscher und internationaler Förder­organisationen
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Drittmittelakquise und -verwaltung im Forschungs- und Hochschulbereich
  • Erfahrungen im strategischen Aufbau interdisziplinärer wissenschaft­licher Systeme
  • Führungserfahrung in Verhandlungen mit unterschiedlichen interna­tio­nalen Partnerinnen und Partnern
  • Steuerung von Projekten und Projektgruppen
  • Moderationsfähigkeit komplexer internationaler Prozesse
Persönliche Fähigkeiten:
  • Nachweisbare interkulturelle Kompetenz (z. B. mehrjährige Studien- bzw. Berufserfahrung im Ausland)
  • Ausgeprägtes Gestaltungsvermögen sowie Vernetzungskompetenz
  • Strategisches, vernetztes Denken und Handeln bei gleichzeitiger Fähigkeit zur Entwicklung pragmatischer und innovativer Lösungen
  • Ausgeprägte Fähigkeit, komplexe Zusammenhänge in mündlicher und schriftlicher Form verständlich und prägnant - auch zielgruppengerecht in interkulturellen Kontexten - zum Ausdruck zu bringen
  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeit, Geduld und Beharrlichkeit bei gleichzeitiger hoher Stresstoleranz
  • Teamfähigkeit
  • Hohe Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Durchsetzungsvermögen
Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.
Die Freie und Hansestadt Hamburg fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. In dem Bereich, für den diese Stelle ausgeschrieben wird, sind Männer im Sinne des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes unter­repräsentiert. Wir fordern Männer daher ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.
Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberinnen und Bewerbern gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.
Die Vorstellungsgespräche werden voraussichtlich in der 47. KW stattfinden und es ist ein zweistufiges Auswahlverfahren vorgesehen.
Bei Rückfragen steht Ihnen die Abteilungsleiterin, Frau Courtney Peltzer-Hönicke, unter der Telefonnummer 040/428 38-9261 gern zur Verfügung.
Bitte richten Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer bis zum 14.10.2016 an:
Universität Hamburg
Stellenausschreibungen
Kennziffer: 951/2
Mittelweg 177
20148 Hamburg
oder per E-Mail an:
Bewerbungen@verw.uni-hamburg.de
Logo

Bewerbungsschluss: 14.10.2016
Bewerbungsschluss: 14.10.2016 Erschienen in DIE ZEIT vom 22.09.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote