Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik
WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS

studentische Hilfskraft (m/w) im Bereich Mikro- und Nanooptik

Kennziffer: IOF-2017-38
Das Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik in Jena betreibt anwendungsorientierte Forschung in der optischen Systemtechnik im direkten Auftrag der Industrie und im Rahmen von öffentlich geförderten Verbundprojekten. Das Leistungsangebot des Fraunhofer IOF umfasst Systemlösungen, beginnend mit neuen Designkonzepten über die Entwicklung von Technologien, Fertigungs- und Messverfahren bis hin zum Bau von Prototypen und Pilotserien für Anwendungen im Wellenlängenbereich von Millimeter bis Nanometer.

Die Arbeitsgruppe CMN (Center for Advanced Micro- und Nano-Optics) beschäftigt sich mit Design und Fertigung von Beugungsgittern welche im High-Performance-Bereich, z.B. in der Raumfahrt, zum Einsatz kommen. Stetig wachsende Anforderungen an die optische Performance der Gitter verlangen hierbei nach Untersuchungen für neue Gitterkonzepte und Geometrien. In diesem Zusammenhang suchen wir eine studentische Hilfskraft (m/w), welche sich mit Analyse und/oder Modellierung von Beugungsgittern beschäftigt. Je nach Qualifikation und Interesse kann die grundsätzliche Ausrichtung der Tätigkeit eher analytischer bzw. theoretischer Natur sein. Alternativ kann der Schwerpunkt auch auf numerischer bzw. software-gestützter Modellierung liegen. Die Tätigkeit wird unter Betreuung durch erfahrene Wissenschaftler/innen und unter Nutzung vorhandener Softwarepakete erfolgen.


Folgende Aufgaben fallen in Ihren Aufgabenbereich:
  • betreute Untersuchungen neuer Konzepte optischer Beugungsgitter 
  • Ziel: Identifizierung neuer Konfigurationen zur Steigerung der optischen Performance (z.B. Effizienz)

Was Sie mitbringen
  • Sie sind Student/in in einem natur- bzw. ingenieurwissenschaftlichen Fachgebiet mit Bachelorabschluss.
  • Sie verfügen über Grundkenntnisse in der Programmierung (C oder C# oder MATLAB) und in der Optik (Wellenoptik, Theoretische Optik).
  • Zu Ihren Stärken zählen eine selbstständige, gewissenhafte und zielorientierte Arbeitsweise.
  • Sie haben Spaß beim Bearbeiten wissenschaftlicher Problemstellungen.
  • Ein freundliches, zuverlässiges und offenes Auftreten rundet Ihr Profil ab.
     
Wenn Sie neben dem Studium gern einen Einblick in praxis-relevante Entwicklungsarbeit wagen wollen und Ihnen das Einarbeiten und Nachdenken in physikalisch-optische Konzepte Freude bereitet, dann ist diese Stelle genau das Richtige für Sie.
   
Das Thema kann bei Interesse auch im Rahmen einer Qualifikationsarbeit (Master) fortgeführt werden.



Was Sie erwarten können
  • Einblick in praxisrelevante Entwicklungsarbeit
  • abwechslungsreiche Tätigkeit in einem dynamischen Arbeitsumfeld
  • flexible Arbeitszeiten
  • die Möglichkeit sich selbst einzubringen

Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Der Stundenumfang beträgt ca. 30 bis 40 Stunden pro Monat.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

E-Mail: personal@iof.fraunhofer.de

Bei Online-Bewerbungen bitte die Unterlagen mehrseitig in einer Datei als Worddokument oder pdf-Datei mit max. 5 MB erstellen.

Fraunhofer Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik
Personalabteilung
Albert-Einstein-Str. 7
07745 Jena

Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik
Jena

http://www.iof.fraunhofer.de


Bewerbungsschluss: 01.10.2017
Bewerbungsschluss: 01.10.2017 Erschienen auf academics.de am 14.09.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote