Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik, Institutsteil Kassel
Unser Forschungsschwerpunkt ist die Energiesystemtechnik für eine sichere und stabile Versorgung mit erneuerbaren Energien wie Wind-, Solar- und Bioenergie. Wir unterstützen die Wirtschaft und die Politik in allen systemischen, technischen und wirtschaftlichen Fragestellungen um die Energiewende zum Erfolg zu führen.
Unsere Kernkompetenzen sind: Energiewirtschaft und -systemdesign, Systemintegration, Energienetze, Energieinformatik, Energiemeteorologie, Energiespeicher, Energieverfahrenstechnik.
Wir sind 320 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Angestellte sowie Studentinnen und Studenten und erwirtschaften rund 19 Mio. Euro Erträge pro Jahr.

Studentische Hilfskraft / Masterarbeit "Intelligente Wahl der Wiederzuschaltreihenfolge von Netzkomponenten beim Netzwiederaufbau im Verteilnetz"

Kennziffer: IWES-KS-2015-180
Ihre Aufgaben:
Vor dem Hintergrund der steigenden Durchdringung von dezentralen Energieanlagen (DEA) im Verteilnetz müssen zur Haltung der Versorgungssicherheit und –qualität die bisherigen, zentralen Methoden zur Netzbetriebsführung und –regelung überdacht werden und durch dezentrale Konzepte erweitert werden. In diesem Kontext werden momentan Konzepte zur dezentralen Spannungs- und Frequenzhaltung vielseitig diskutiert. Eine weitere relevante Systemdienstleistung ist der Netzwiederaufbau nach Großstörungen. In dieser Masterarbeit soll der dezentrale Netzwiederaufbau ohne Spannungsvorgabe von außen in einem beispielhaften Verteilnetz mit hohem Anteil von DEA untersucht werden.

  • Einarbeitung in ein bestehendes Modell zum Netzwiederaufbau in PowerFactory
  • Einarbeitung Stabilitätsuntersuchung an einem Kleinsignalmodell
  • Implementierung Stabilitätsanalyse zur Wahl der Zuschaltreihenfolge von Leitungsabschnitten/Lasten/Erzeugern im untersuchten Verteilnetz
  • Automatisieren von sowohl Parametrierung der Simulationsumgebung als auch Auswertung der Simulationsergebnisse in einer geeigneten Skriptsprache (Matlab .m-Skript oder Python .py-Skript) 
  • Diskussion und Auswertung der Ergebnisse
  • Optional: Erweiterung der Simulationsumgebung um spannungsstellende DEA zur Verbesserung der Netzstabilität, dazu Analyse und Auswertung


Ihre Voraussetzungen:
  •  Gute bis sehr gute Kenntnisse im Programmieren mit Matlab oder Python
  •  Kenntnisse in Stabilitätsuntersuchungen im Kleinsignalbereich 
  •  Kenntnisse im Arbeiten mit Simulationswerkzeugen wie Matlab/Simulink und
     DigSilent/PowerFactory


Allgemein:
Die Stelle ist auf 6 Monate befristet.


Kontakt:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer an:
Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik, IWES Kassel, Personalstelle, Königstor 59, 34119 Kassel

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne:
Frau Maria Nuschke
Tel. '+49 561 7294-257
E-mail: maria.nuschke@iwes.fraunhofer.de
Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik, Institutsteil Kassel
Kassel

http://www.iwes.fraunhofer.de/


Erschienen auf academics.de am 27.01.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote