Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv.

Aber schauen Sie doch einmal bei unseren aktuellen Stellen aus Wissenschaft und Forschung, denn academics bietet die größte Auswahl an Stellenangeboten und Jobs in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Um weitere Stellenangebote per E-Mail zu erhalten, erstellen Sie Ihr persönliches Suchprofil.

 
Fraunhofer-Center für Silizium Photovoltaik
PHOTOVOLTAIK IST IHR THEMA? WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT IM BEREICH DIAGNOSTIK SOLARZELLEN AN.

Studentische Hilfskraft (w/m) für das Thema »Lichtinduzierte Leistungsänderung von CdTe Modulen«

Kennziffer: CSP-2017-26
Das Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS und das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE suchen für ihr gemeinsames Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik CSP in der Gruppe »Diagnostik Solarzellen« eine studentische Hilfskraft (w/m).

Was Sie mitbringen
Für die Stelle wird ein/e Student/in der Physik, der Materialwissenschaften oder verwandter Bereiche gesucht. Es werden sowohl Erfahrungen im Umgang mit Messtechnik und in der Programmierung vorausgesetzt als auch ein grundlegendes Verständnis der Physik einer Solarzelle erwartet. Sie sollten eine selbstständige Arbeitsweise und Teamfähigkeit mitbringen.

Was Sie erwarten können
Dünnschichtphotovoltaikmodule auf Basis von Cadmiumtellurid (CdTe) als Absorbermaterial haben neben der kristallinen Siliziumtechnologie hohe Bedeutung auf dem Photovoltaikmarkt. Dieses Material ist z.B. günstiger als die herkömmlich verwendeten Silizium-Wafer und es ist theoretisch ein hoher Wirkungsgrad erreichbar. Allerdings gibt es noch offene wissenschaftliche Fragestellungen, wie z.B. die Leistungsänderung unter Beleuchtung. Je nach Temperatur des Materials kann Beleuchtung zu einer Leistungszunahme oder Leitungsabnahme führen.

Ziel ist es, den Einfluss von Beleuchtung, Temperatur und Betriebszustand auf die lichtinduzierte Leistungsänderung an CdTe Modulen zu bewerten und einen Schnelltest zu entwickeln mit dem man das Langzeitverhalten der Module bestimmen kann. Dafür werden Versuche bei unterschiedlichen Temperaturen, Beleuchtungen und in verschiedenen Betriebszuständen an CdTe Mini-Modulen gemacht. Um die Auswertung zu vereinfachen, soll ein Programm geschrieben werden, das die Datenverarbeitung automatisiert. Die Ergebnisse sollen genutzt werden, um den Einfluss der äußeren Bedingungen auf die Leistungsänderung zu bewerten. Auf Grundlage dieser Resultate soll ein Schnelltest vorgeschlagen werden.


Aufgabenprofil
  1. Durchführung von Versuchen an CdTe Mini-Modulen
  2. Programmieren von Skripten zur automatisierten Datenauswertung
  3. Ableiten des Zusammenhangs zwischen Versuchen im Labor und dem Verhalten im Feld

Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.


Fragen zu dieser Stelle beantwortet gerne:

Tabea Luka
Tel.: (0345) 5589-5130
E-Mail: tabea.luka@csp.fraunhofer.de

Bitte geben Sie Ihre Bewerbung vorrangig online ab bzw. senden diese an die folgende E-Mailadresse:

personal@csp.fraunhofer.de

Fraunhofer-Center für Silizium Photovoltaik
Halle

http://www.csp.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 28.08.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics