Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik
Das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) Dresden betreibt anwendungsorientierte Forschungs- und Entwicklungsarbeiten auf den Gebieten der Laser- und Oberflächentechnik.

Die additive Fertigung bietet enormes Potenzial bei der Herstellung geometrisch komplexer, funktionsintegrierter Bauteile, die aus unterschiedlichen Werkstoffkombinationen oder schwer verarbeitbaren Werkstoffen bestehen. Im Zuge der Weiterentwicklung der additiv-generativen Fertigungsverfahren, wie dem Laser-Pulver-Auftragschweißen oder dem Selektiven Laserschmelzen, beschäftigt sich die Arbeitsgruppe „3D-Generieren“ mit der Entwicklung neuer Ansätze und Methoden für ein effizientes Postprocessing additiv-generativ gefertigter Komponenten.

In der Arbeitsgruppe „3D-Generieren“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt Unterstützung durch eine/n studentische Hilfskraft. Angestrebt ist eine langfristige Zusammenarbeit, die durch eine Studienarbeit ergänzt werden soll.

studentische Hilfskraft zum Thema "Postprocessing Additiv-Generativ gefertigter Komponenten".

Kennziffer: IWS-2017-60
Ihre Aufgaben:
  • eine herausfordernde, abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit in einem motivierten Team
  • Einarbeitung in die Technologie des Selektiven Laserschmelzens
  • Umgang mit moderner Anlagentechnik
  • Analyse und Bewertung der erzielten Ergebnisse im Team
  • Mitwirkung bei der Entwicklung von Prozess- und Systemtechniklösungen


Ihre Voraussetzungen:
  • technischer Studiengang mit Vordiplom in Maschinenbau, Mechatronik oder Werkstoffwissenschaft (gern auch mit vorher absolvierter Berufsausbildung im Bereich Mechanik)
  • grundlegende oder erweiterte CAD/CAM- oder Programmierkenntnisse
  • selbstständige, strukturierte und zuverlässige Arbeitsweise
  • systematische und analytische Denkweise


Allgemein:
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.


Kontakt:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer an:
Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer an: Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS, Personalstelle Frau Junge, Winterbergstr. 28, 01277 Dresden  ODER  online unter nachstehendem Link als zusammenhängendes PDF-Dokument.


Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Herr Dipl.-Ing. Mirko Riede, Telefon: (0351) 83391-3188
Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik
Dresden

http://www.iws.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 20.06.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote