Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Als einzige staatliche Fernuniversität im deutschen Sprachraum sind wir seit mehr als 40 Jahren erfahren im le­bens­be­gleitenden und lebenslangen Lernen. Dabei eröffnen wir unseren Studierenden flexible Studien­mög­lich­keiten auf Basis eines Blended-Learning Studienmodells. An unseren vier Fakultäten entwickeln wir mit fach­be­zo­gener und fachübergreifender Forschung Ideen für die Zukunft.

Wenn Sie Interesse haben, in der Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften an unseren innovativen Auf­ga­ben und Zielen mitzuwirken, dann bewerben Sie sich auf die befristete

Universitätsprofessur - W 2 für Wissenschaftliche Weiterbildung und Hochschuldidaktik

Für die Wahrnehmung der Aufgaben der Professur ist ein privatrechtliches Dienstverhältnis vorgesehen. Die Professur ist längstens befristet bis zum 31. März 2022.

Die Stelleninhaberin/Der Stelleninhaber soll die Bereiche Wissenschaftliche Weiterbildung und Hoch­schul­di­dak­tik in Lehre und Forschung vertreten.

Forschung
  • Die Erforschung und Weiterentwicklung von Konzepten hochschulischen Lehrens und Lernens, die Theorie und Praxis verknüpfen, bilden einen wesentlichen Arbeitsschwerpunkt der Professur. Heterogene Zielgruppen des lebenslangen Lernens an Hochschulen stehen dabei besonders im Fokus. Die Professur leistet empirische Forschung an der Schnittstelle von Hochschuldidaktik und Hochschulforschung.
  • Zudem soll sich die Professur in die wissenschaftliche Leitung der auf die FernUniversität in Hagen entfallenden Aufgaben im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung des Bund-Länder-Wettbewerbs „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen” des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) (mit-)einbringen. Des Weiteren soll sie bei der Implementierung der aus dem Gemeinschaftsprojekt gewonnenen Erkenntnisse in die Lehrkonzeption der Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften mitwirken.
  • Die Stelleninhaberin/Der Stelleninhaber verfügt über nationale und internationale Kooperationen in der Wissenschaftlichen Weiterbildung und ist in der hochschuldidaktischen Forschung gut vernetzt. Sie/Er kann einschlägige, auch internationale Arbeiten auf dem Gebiet der wissenschaftlichen Weiterbildung und der Hochschuldidaktik vorweisen.
  • Erfahrungen in der Einwerbung von Drittmitteln sind nachzuweisen.
Lehre
  • Die Professur beteiligt sich an den Studiengängen des Instituts für Bildungswissenschaft und Medienforschung (IfBM), insbesondere dem Bachelor-Studiengang Bildungswissenschaft und dem Master- Studiengang Bildung und Medien: eEducation.
  • Sie entwickelt innovative Ansätze für die Weiterentwicklung der Lehre und der wissenschaftlichen Weiterbildung an der FernUniversität.
Das Institut für Bildungswissenschaft und Medienforschung an der FernUniversität in Hagen ist genuin sozialwissenschaftlich ausgerichtet und gewichtet grundlagen- und anwendungsorientierte Fragestellungen in Forschung und Lehre gleichrangig.

Sie erfüllen die Voraussetzungen gem. § 36 Hochschulgesetz NRW. Sie engagieren sich erfolgreich in der Einwerbung von Drittmitteln. Sie entwickeln auf dem modernen Campus in Hagen multimedial gestützte Lehre konsequent mit uns weiter. Dann bieten wir Ihnen beste Voraussetzungen: Neben ausgezeichneter Personal- und Raumausstattung sowie einem Budget für die Teilhabe an der Bibliotheks- und Medienausstattung werden Sie und Ihr Team durch die verschiedenen Bereiche in der Universität unterstützt.

Zu unserem Selbstverständnis gehören die Bereitschaft zu interdisziplinären Kooperationen und die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Dazu gehört ebenso die Berücksichtigung genderspezifischer Aspekte in Forschung und Lehre. Zugleich sind uns gesundheits- und familienorientierte Aspekte in unserer Personalkultur wichtig.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung an die Rektorin der FernUniversität in Hagen, 58084 Hagen oder mit E-Mail an rektorin@fernuni-hagen.de.

Auskunft erteilt: Univ.-Prof. Dr. Uwe Elsholz, Tel. 02331/987-2747 E-Mail: uwe.elsholz@fernuni-hagen.de

Die Bewerbungsfrist endet am 8. Januar 2017 (Eingang an der FernUniversität in Hagen).

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik:
Wir haben uns das Ziel gesetzt, den Anteil an Frauen in Forschung und Lehre deutlich zu erhöhen und fordern daher qualifizierte Wissenschaftlerinnen besonders zur Bewerbung auf.
Wir setzen uns außerdem für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher sind die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerberinnen und Bewerber willkommen.

Bewerbungsschluss: 08.01.2017
Bewerbungsschluss: 08.01.2017 Erschienen in DIE ZEIT vom 24.11.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics