Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie
Im Zuge zweier wegweisender Forschungsprojekte soll ein massives, verteiltes Wellenfeldsynthese-System mit über 600 Lautsprecherkanälen zur Synthese komplexer Schallquellen und –szenen genutzt werden. Die Berechnung der einzelnen Lautsprechersignale wird dabei von einem Linux-basierten Rechnercluster mit insgesamt 10 MADI-Soundkarten in Echtzeit übernommen.

Hauptaufgaben der Tätigkeit besteht in der Konfiguration des Linux-Rechnerclusters und des vorhandenen Audiorendering hinsichtlich Synchronisierung, Soundkartenansteuerung (ALSA, Jack) und Lastverteilung. Des Weiteren soll eine Testroutine entwickelt und implementiert werden, die die technische Funktionsfähigkeit des Gesamtsystems überprüft.

wissenschaftliche Hilfskraft im Bereich Linux-basierte Audionetzwerke

Kennziffer: IDMT-2016-19
Ihre Aufgaben:
  • Mitarbeit an aktuellen Forschungsprojekten mit hohem Praxisbezug
  • flexible Arbeitszeiten
  • junges, dynamisches Team


Ihre Voraussetzungen:
  • Fortgeschrittene allgemeine Linuxkenntnisse (Terminal/Shell, Kernelmodule)
  • Erfahrungen mit Soundaus- und eingaben unter Linux (ALSA, Jack, Sync)
  • Erfahrungen mit gängigen Programmiersprachen und Markup-Languages (C++, Python, XML)
  • Grundlegene Kenntnisse über Netzwerkschnittstellen
  • Erfahrungen/Interesse an professioneller Audiotechnik bzw. virtueller Akustik sind von Vorteil


Allgemein:
Die monatliche Arbeitszeit beträgt 40-60 Stunden.
Die Stelle ist zunächst auf 6 Monate befristet.


Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an:

Frau Andrea Cebulla
bewerbung@idmt.fraunhofer.de
Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie
Ilmenau

http://www.idmt.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 14.09.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote