Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung

Machbarkeitsuntersuchung und Wirtschaftlichkeitsanalyse für die Nutzung und erneuter Wertschöpfung von Photovoltaik-Anlagen nach ihrer Förder- und Vergütungsphase - Studien-/Abschlussarbeit

Kennziffer: IPA-2017-472
Ausschreibung für dir Fachrichtungen:

  • Betriebswirtschaft
  • Betriebswirtschaft t.o.
  • Elektrotechnik
  • Informatik
  • Logistik
  • Luft- und Raumfahrttechnik
  • Maschinenbau
  • Mechatronik
  • Regelungstechnik
  • technische Informatik
  • Technologiemanagement
  • Vermessungstechnik;
  • Wirtschaftsingenieurwesen

Was Sie mitbringen
  • Grundlagenwissen im Bereich Energietechnik und Energiewandlung
  • Grundlagenwissen im Bereich Energiemarkt
  • Sehr gute kombinatorische Fähigkeiten
  • Sehr gute Excel- und Wordkenntnisse
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Selbständige Arbeitsweise und Organisationstalent
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Gründliche und gewissenhafte Arbeitsweise
  • Hohes Maß an Zuverlässigkeit

Was Sie erwarten können
Unsere Forschungsgruppe beschäftigt sich mit den Herausforderungen der zukünftigen Energieversorgung in Deutschland. Zur Integration erneuerbarer Energien wird der Fokus von einer einseitigen Betrachtung der Erzeuger, zusätzlich auf den Verbraucher und dem Potential von Informationsflüsse zwischen den Teilnehmern gerichtet.

Im Rahmen von nationalen und internationalen Forschungsprojekten werden hier neuartige Ansätze hinsichtlich flexibler Energieerzeugung und flexiblem Energieverbrauch entwickelt.

Diese Arbeit soll eine Hypothese beweisen und stützen, wie nicht mehr geförderte/vergütete Photovoltaik-Anlagen erneut profitabel genutzt werden können und somit einer neuen Wertschöpfungskette angehören.
Das Projekt wird von mehreren namenhaften Industriepartnern aus Deutschland unterstützt, von denen praxisbezogene Anwendungsfälle und Daten vorliegen.

Mögliches Vorgehen und mögliche Bestandteile:
  • Erfassung des Ist-Situation
  • Datenanalyse und Auswertung
  • Auswertung bisheriger Vergütungsmodelle
  • Kopplung von erneuerbaren Energiesystem, KWK-Anlagen und Speichern
  • Kopplung von Erzeugung und Verbrauch
  • systematische Literaturrecherche in wissenschaftlichen Veröffentlichungen und Patenten
  • Bildung von mögliche Charakteristiken und Profile
  • Weiterentwicklung und Übertragung auf andere Standorte
Sie sind daran interessiert sich fachlich weiterzuentwickeln und möchten Ihre Studieninhalte vertiefen? Sie haben grundlegende Erfahrungen im Bereich der Energietechnik, Energiemarkt und sind daran interessiert an innovativen Versorgungskonzepten in der Produktion mitzuwirken?

Ihr Arbeitsumfeld wird am Fraunhofer IPA am Campus in Vaihingen sein. Die Arbeit wird am Institut für Energieeffizienz in der Produktion EEP der Universität Stuttgart geschrieben und geprüft.




Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.

Frau Nina Warth
Tel.: 0711 970 1130

Bitte bewerben Sie sich über unser Online-Portal!
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung
Stuttgart

http://www.ipa.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 12.10.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics