Noch mehr passende Jobs einfach per Mail erhalten
 
Logo
Unter dem Motto „Studiere Zukunft“ steigert die Beuth Hochschule für Tech­nik Berlin systematisch ihre Leistungen in Lehre, Forschung und Wei­ter­bildung. Über 12.000 Studierende werden in mehr als 70 akkreditierten Bachelor- und Masterstudiengängen an einem attraktiven Standort mit mo­dern­ster Laborausstattung für eine Karriere in Wirtschaft und Wissenschaft ausgebildet.
Für das nachstehend aufgeführte Fachgebiet ist folgende unbefristete Stel­le zu besetzen:

Professur Nachhaltige
Konstruktionen und Bauphysik

(BesGr. W2) * Kennziffer: 1025

  • Anforderungen
Die Bewerberin/Der Bewerber mit einem Hochschulabschluss im Bau­in­gen­ieurwesen besitzt hervorragende Kenntnisse und langjährige Berufs­erfahrungen in der Planung und Konstruktion von energieeffizienten und nachhaltigen Bauwerken. Darüber hinaus verfügt die Bewerberin/der Bewerber über sichere Kenntnisse auf den Gebieten der Trag­werks­plan­ung und CAD. Vorzugweise sind zudem gute Kenntnisse in der An­wen­dung von BIM vorhanden. Es wird erwartet, dass die genannten Themen­ge­biete, mit Schwerpunkt im Umweltingenieurwesen, in Lehre und Forschung maßgeblich vertreten und weiterentwickelt werden. Die Bereitschaft, auch Lehre in den Grundlagenfächern (z. B. Technische Mechanik, Holzbau) zu übernehmen, wird vorausgesetzt.
  • Bewerbung
Wir bitten Sie, zusätzlich zu Ihrer schriftlichen Bewerbung ein Online­for­mular auszufüllen unter www.beuth-hochschule.de/professur. Hier finden Sie weitere Anforderungen und Hinweise, insbesondere zu den Berufungs­voraussetzungen.
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Kenn­ziffer innerhalb vier Wochen nach Erscheinen an die Präsidentin der Beuth Hochschule für Technik Berlin, Luxemburger Str. 10, 13353 Berlin, erbeten. Originalunterlagen bitte nur auf besondere Anforderung ein­sen­den.
* Je nach Qualifikation und Berufserfahrung können neben dem Grundgehalt der Besoldungsgruppe W2 Berufungs-Leistungsbezüge gewährt werden.
footer

Erschienen in DIE ZEIT vom 16.02.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics