Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre

Bitte beachten Sie: Diese Stellenanzeige ist nicht mehr aktiv.

Aber schauen Sie doch einmal bei unseren aktuellen Stellen aus Wissenschaft und Forschung, denn academics bietet die größte Auswahl an Stellenangeboten und Jobs in Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Um weitere Stellenangebote per E-Mail zu erhalten, erstellen Sie Ihr persönliches Suchprofil.

 
Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme
Ihr Thema:
Für die Anwendung kryptographischer Funktionen wird ein Zufallszahlengenerator verwendet, der für eine zufällige Startsequenz notwendig ist. Die Echtheit des Zufalls ist für die Sicherheit der kryptographischen Lösung entscheidend. Der Zufallszahlengenerator besteht in der Regel aus einer analogen und weiteren digitalen Baugruppen mit denen die Zufallszahl „generiert“ wird. In dieser Arbeit geht es vor allem um die analoge Baugruppe. Der Einsatz der Schaltung ist für Transpondersysteme vorgesehen. Daher muss die Lösung mit sehr geringem Energieverbrauch auskommen. 

Im Einzelnen umfasst das:
  • Literaturstudium zur Einarbeitung
  • Erarbeitung und Bewertung von Lösungsvorschlägen durch eine Simulation
  • Auswahl eines Vorschlages und deren Umsetzung möglichst bis zum Schaltungslayout
  • Ergebnisbericht

Was Sie mitbringen:

  • Studium in der Fachrichtung: Elektrotechnik, Informatik, Physik (FH, Uni)
  • möglichst Erfahrungen in analoger Schaltungstechnik und Simulation
  • selbständige und strukturierte Arbeitsweise

Unser Angebot:

  • ein spannendes Thema
  • ein kollegiales, aufgeschlossenes Arbeitsklima
  • eine gut ausgestattete technische Infrastruktur
  • die Wertschätzung Ihrer Arbeit

Das Thema kann auch im Rahmen eines Praktikums bearbeitet werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit eine Bachelor-, Master- oder Diplomarbeitarbeit anzufertigen.

Bitte senden Sie uns Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich online über den unten stehenden Link. Im besten Fall lernen wir uns bald persönlich kennen!

Studentische Hilfskraft zur Bearbeitung eines interessanten Themas: "Entwicklung einer Schaltung zur Generierung von Zufallszahlen"

Kennziffer: IPMS-2017-34
Allgemein:
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.


Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Herr Hans-Jürgen Holland
Tel.: 0351/8823-215

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über unser Online-Bewerberportal.

Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme
Dresden

http://www.ipms.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 17.03.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics

Weitere aktuelle Stellenangebote